Numsimatik
   

Bibliothek

Qualität und Erhaltung

Erhaltungsfächer

Links

Zurück zur Aritkelübersicht

 

Wahre Werte

Münzen sind es Wert, genauer mit der Lupe betrachtet zu werden. Entdecken Sie die Feinheiten der Gravur, die Aussagekraft der künstlerischen Gestaltung und die Schönheit dieser geschichtlichen Zeugnisse.

Zum Beispiel diese Probe «Fünfliber» von 1886, geschaffen von Edouard Durussel:

Der Medailleur Edouard Durussel, aus Morges, hatte auch die Entwürfe für die 20-Franken-Münze von 1871, sowie die Schützentaler von 1876, 1879, 1881, 1883 und 1885 geschaffen. 

5 Franken-Probe, ohne Jahrgang (ca. 1886), Erhaltung: Stempelglanz

5 Franken 1890, Erhaltung: Stempelglanz

Für die definitiven 5-Franken-Prägungen war der aus Würtemberg stammende Karl Schwenzer zuständig. Auch die Stempel für die 5-, 10- und 20-Rappen-Münzen, sowie die 20-Franken-Helvetia stammten von ihm.

Details und Güte von speziellen Münzen, fallen einem häufig erst beim genaueren Ansehen und Studieren auf. Darin liegt auch ein Geheimnis der Numismatik: Wahre Werte zeigen sich beim zweiten Blick.

Autor: Marcel Häberling

 

© 2015/2016 Marcel Häberling Numismatik | V2.0